Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht
Das Team von BC Enisey Krasnoyarsk Territory

Kurzvorstellung BC Enisey Krasnoyarsk Territory

Im Playoff-Viertelfinale der EuroChallenge treffen die FRAPORT SKYLINERS auf den russischen Vertreter von BC Enisey Krasnoyarsk. Das erste von maximal drei Playoff-Spielen findet am Di, 10.03.2015 um 19:30 Uhr in der Fraport Arena statt. Wir stellen den kommenden Gegner näher vor.

Das Team:

Gelenkt wird das Spiel vom quirligen Aufbauspieler Donell „D.J.“ Cooper, der im Schnitt 10,4 Punkte pro Spiel erzielt, 2,2 Bälle pro Spiel klaut und seine Mitspieler mit 7,8 Assists pro Spiel in Szene setzt. In den beiden letztgenannten Kategorien markiert er somit den jeweils zweitbesten Wert in der EuroChallenge. National überzeugt er gar mit 9,0 Assists und 11,2 Punkten.

Bester Punktesammler bei den Sibiriern ist jedoch der bosnische Center Elmedin Kikanovic, der durchschnittlich 15,7 Punkte und 4,1 Rebounds international auflegt und mit seinen 2,10m fast ausschließlich am Brett agiert.

Der US-Amerikaner Terrico White überzeugt mit 13,5 Punkten und 3,5 Rebounds. Besonders gefährlich ist der Small Forward von der Dreierlinie, von wo er über 40% seiner Würfe versenkt.

Derzeit verletzt ist der NBA- und Europaerfahrene Kosta Perovic (ehemals Golden State Warriors), der mit seinen 2,18m vor allem an den Brettern aufräumt.

Trainer ist der 54-jährige Bosnier Stevan Karadzic, der seit 2010 beim sibirischen Club an der Seitenlinie tätig ist. Zuvor war er vor allem im jugoslawischen Raum für Jugendnationalmannschaften zuständig und erfolgreich.

Stärken:

Offensiv ist Krasnoyarsk sehr treffsicher, markiert im Durchschnitt 85,9 Punkte und legt dazu 18,4 Passvorlagen pro Spiel auf. Damit belegt man in beiden Kategorien den dritten Platz im Wettbewerb.

Darüber hinaus präsentiert sich das Team sehr ausgeglichen. Zehn Spieler erzielen im Schnitt fünf Punkte oder mehr und keiner der Spieler steht dabei über 29 Minuten auf dem Feld.

Schwächen:

Defensiv werden häufig zu viele Lücken gelassen. 80,2 Punkte erzielt der Gegner im Schnitt, bei Frankfurts Konkurrenten sind es 74,3 Punkte.

Ohne den langzeitverletzten Kosta Perovic hat der kommende Gegner erhebliche Probleme bei der Reboundarbeit. Mit 33 Rebounds pro Spiel ist das nur 25. Platz im Wettbewerb. Die FRAPORT SKYLINERS holen sich im Schnitt 36,8 Rebounds und belegt damit Rang acht.

Mit 68,8% von der Linie lassen die Sibirier viele Punkte durch Freiwürfe liegen. Unser Team erzielt mit 79,3% über zehn Prozent mehr.

International 2014/15:

In der Gruppe H ist Krasnoyarsk in die reguläre EuroChallenge-Saison gestartet und konnte dort mit 4:2 Siegen den Gruppensieg vor Usak (Türkei), Siauliai (Litauen) und Ligakonkurrenz Tsmoki Minsk (Weißrussland) erringen. Unter den letzten 16 Teams konnten sich die Russen mit 3:3 Siegen in der Gruppe L hinter Trabzonspor (Türkei) und vor Antwerpen (Belgien) sowie Mons-Hainaut (Belgien) als zweitplatzierter für das Viertelfinale qualifizieren und trifft dort auf den Erstplatzierten der Gruppe K, die FRAPORT SKYLINERS.

Geschichte International:

Bereits zum vierten Mal nimmt das Team mit Cheftrainer Stevan Karadzic an der EuroChallenge teil. Im Jahr 2010 qualifizierte man sich mit 3:3 Siegen für die Runde der letzten 16, musste sich dort aber Roanne (Frankreich), Antwerpen und Bandirma (Türkei) geschlagen geben. Ein Jahr danach war man bereits in der Qualifikationsrunde an Nizhny Novgorod gescheitert bevor man im Jahr 2012 mit 2:4 Siegen den dritten Platz hinter Chalon (Frankreich und wiederum Antwerpen in der ersten Gruppenphase belegte.

Somit ist Viertelfinalteilnahme nicht nur für die FRAPORT SKYLINERS eine neue Erfahrung, sondern auch für die Sibirer aus Krasnoyarsk.

National 2014/15:

Während es in der EuroChallenge sehr gut läuft, hat der 1981 gegründete Club in der heimischen VTB United League, einer länderübergreifenden Liga in Nordosteuropa, Probleme. Nach 21 Spieltagen liegt Krasnoyarsk mit 6:15 Siegen auf dem 15. und damit vorletzten Platz.

Geschichte National:


Im Jahr 2007 konnte man den Titelgewinn der zweitklassigen russischen Super League feiern. Im Jahr 2010/2011 erreichte man im russischen  Pokalwettbewerb den dritten Platz und tritt seit der darauf folgenden Saison in der erstklassigen VTB United League, in welcher man in der letzten Saison mit dem jetzigen Berliner Alex Renfroe in das Achtelfinale der Playoffs einzog.

Spielplan:

Spiel 1: Di, 10.03.2015 um 19:30 Uhr Heimspiel in der Fraport Arena
Spiel 2: Fr, 13.03.2015 um 13:10 Uhr Auswärtsspiel in Krasnoyarsk
Spiel 3*: Di, 17.03.2015 um 19:30 Uhr Heimspiel in der Fraport Arena
* Spiel findet nur statt, wenn es nach den ersten beiden Begegnungen 1:1 unentschieden steht

Zwei Siege sind zum Weiterkommen in das Final Four (24. bis 26. April 2015, Ort richtet sich nach den teilnehmenden Teams) nötig.

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de