Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht

Juniors auch in Ulm siegreich

Mit 56:85 haben die FRAPORT SKYLINERS Juniors ihre Auswärtspartie bei der OrangeAcademy in Ulm gewonnen. Neben dem 6. Sieg in Serie war dies auch gleichzeitig der Erfolg, welcher den dritten Platz nach der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd, und damit auch den Playoff-Heimvorteil, besiegelt. Am kommenden Samstag um 19:00 Uhr bestreiten die Frankfurter gegen die Basketball Löwen aus Erfurt ihr letztes Heimspiel der Hauptrunde in Basketball City Mainhattan.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Felix Hecker (19)

Assists: Philipp Hadenfeldt (8)

Rebounds: Alexander Richardson (7)

Die Viertel in der Übersicht: 16:18 / 15:26 / 5:22 / 20:19

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Sepehr Tarrah (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Ich bin stolz auf meine Mannschaft und jeden Einzelnen. Dieses Wochenende war organisatorisch nicht einfach, trotzdem haben wir einen Weg gefunden. Vom zweiten Viertel an haben wir das Spiel in vollen Zügen dominiert. Ich freue mich sehr, dass alle spielen konnten und wir unser Saisonziel nun vorzeitig erreicht haben. Wir sind trotzdem hungrig und wollen bestmöglich in die Playoffs starten – von daher geht es jetzt erst richtig los.“

Spielverlauf

Auch wenn Lenny Liedtke auf Seiten der Gastgeber die ersten Punkte der Partie zum 3:0 erzielte (08:47), kamen die Frankfurter selbst gut ins Spiel. Mitte des Viertels war es Nolan Adekunle, der per 3er für die 7:10 Führung der Frankfurter sorgte (05:58). In einem insgesamt sehr ausgeglichenen Viertel war es ein erfolgreicher drei Punkte Wurf von Felix Hecker (00:25), welcher den Frankfurtern die 16:18 Viertelführung bescherte.

Im zweiten Viertel gelang es den FRAPORT SKYLINERS Juniors dann, sich kontinuierlich abzusetzen. Zwei Minuten vor der Halbzeit war es dann Bennet Schubert, welcher die Führung erstmals zweistellig werden ließ. Durch einen erfolgreichen 3er brachte er die Frankfurter mit 30:41 in Führung (02:16). Analog dem Viertel zuvor setzte Felix Hecker, wieder per 3er, den Schlusspunkt des Viertels (00:36). Bei Stand 31:44 ging es in die Halbzeitpause.

Der dritte Abschnitt sollte dann bereits für die Vorentscheidung sorgen. Während den Gastgebern aus Ulm im gesamten Viertel lediglich fünf Punkte gelangen, erzielten die Frankfurter hingegen 22 Punkte. Auch hier war es Felix Hecker mit einem erfolgreichen 3er (01:40), der den Schlusspunkt des Viertels markierte und die Führung der Juniors auf 30 Punkte zum 36:66 ausbaute.

Im finalen Viertel waren es zwei verwandelte Freiwürfe von Alexander Richardson (06:41), welche den Juniors mit 33 Punkten zum 40:73 die höchste Führung der Partie bescherte. Die letzten Punkte der Partie erzielte Drago Crnjac per Korbleger zum 56:85 Endstand. Das Spiel der OrangeAcademy gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors ist auf dem YouTube-Kanal der Gastgeber auf Abruf verfügbar.

Endstand: OrangeAcademy 56:85 FRAPORT SKYLINERS Juniors

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Isaac Obanor (0 Punkte, 1 Assist, 0 Rebounds), Philipp Hadenfeldt (8,8,1), Bennet Schubert (8,2,6), Justin Onyejiaka (18,2,3), Alexander Richardson (15,2,7), Alvin Onyia (2,1,3), Drago Crnjac (2,0,2), Liam O´Neill (0,1,2), Nolan Adekunle (9,1,3), Nils Leonhardt (4,2,4), Felix Hecker (19,2,3)