Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht

Tre rings the Bell

Am 24. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd gelang den FRAPORT SKYLINERS Juniors eine kleine Sensation. Vor heimischer Kulisse setzten sich die Frankfurter denkbar knapp mit 86:85 gegen den Tabellenführer aus Rhöndorf durch und fuhren damit den zweiten Sieg in Folge ein.

Die Juniors fanden den besseren Start in die Partie und erspielten sich im ersten Viertel bereits einen großen Vorsprung. Durch gute Verteidigung wurden die Gegner zu schweren Abschlüssen gezwungen, während die Gastgeber hochprozentig aus dem Feld trafen (72% 2 PKT / 37% 3 PKT). In der zweiten Hälfte zeigten die Rhöndorfer dann, warum sie an der Tabellenspitze der ProB Süd stehen. Durch eine starke Inside Präsenz von Avery Sullivan und eine sehr gute Freiwurfquote kämpften sich die Gäste heran. In einer an Spannung kaum zu überbietenden Schlussphase entschied Trevian Bell (24 PKT, 5 REB, 3 AST) das Spiel mit einem last-second Shot für die Frankfurter und versetzte das BCM in Ekstase. Topscorer auf Seiten der Gäste waren Tyreese Blunt und Avery Sullivan mit je 18 Punkten.

Am Ostersamstag (15:30 Uhr) steht nun das letzte Auswärtsspiel der Saison in Ludwigsburg an. Mit dem gestrigen Sieg stehen die Chancen auf einen Einzug in die Playoffs damit immer besser.


SPIELVERLAUF
Nach einem ausgeglichenen Beginn, konnten sich die Frankfurter ab der vierten Spielminute durch gute Abschlüsse und eine konzentrierte Defensivleistung absetzen und gewannen das erste Viertel so deutlich mit 28:13.

Auch im zweiten Viertel wurden kleine Runs der Rhöndorfer von den Frankfurtern gekontert, sodass der Vorsprung bis zur Halbzeit nur marginal auf 43:32 schrumpfte.

Nach der Pause trafen die Gäste ihre Dreier und nutzten die Inside Präsenz ihres Big man Avery Sullivan, der die Frankfurter in dieser Phase des Spiels vor Probleme stellte. Zum Ende des dritten Viertels lautete der Spielstand 62:58 für Frankfurt.

Das Schlussviertel hatte es dann in sich: Die Rhöndorfer kämpften sich heran und gingen acht Minuten vor Ende das erste Mal seit den Anfangsminuten in Führung. Es entwickelte sich eine spannungsgeladene Schlussphase, die von vielen Führungswechseln geprägt war. 11 Sekunden vor Schluss stellten Trevian Bell und Calvin Schaum durch drei verwandelte Freiwürfe auf 84:83. Nach einem Turnover der Gäste und im Gegenzug zwei verworfenen Freiwürfen auf Frankfurter Seite, blieben dem Tabellenführer 3.1 Sekunden, um das Spiel zu drehen. Nach einem Foulpfiff beim 3er Versuch von Tyreese Blunt ging dieser für drei Freiwürfe an die Linie: Den ersten verwarf der Rhöndorfer noch, doch der zweite und dritte Wurf saßen und sorgten für das zwischenzeitlichen 84:85 aus Frankfurter Sicht. Mit nur 1.9 Sekunden stand Nils Leonhard an der Baseline für den Einwurf. Einen Touchdown Pass und einen Buzzer Beater von Trevian Bell später, stand die Halle Kopf. Mit 86:85 besiegten die FRAPORT SKYLINERS Juniors auf dramatische Art und Weise den Tabellenführer aus Rhöndorf und verschafften sich damit eine glänzende Ausgangsposition vor den letzten beiden Spielen.


STIMME ZUM SPIEL
„Wir haben ein unglaubliches Spiel gegen den Tabellenführer abgeliefert und am Ende das nötige Quäntchen Glück gehabt, um dieses Spiel auch noch zu gewinnen. Ich bin stolz auf die Jungs, wir haben vor allem in der ersten Halbzeit tollen Basketball gespielt und da die Grundlage für diesen Sieg gelegt. Der Gamewinner war einfach einmalig. So etwas erlebst du nicht jede Saison. Diesen Sieg genießen wir und wollen den Schwung mit in die letzten beiden Spiele der regulären Saison nehmen.“ – Headcoach Sepehr Tarrah.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten:
Trevian Bell – 24 Punkte, 5 Rebounds, 3 Assists
Nils Leonhardt – 17 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists
Alvin Onyia – 9 Punkte, 3 Rebounds, 12 Assists
Felix Hecker – 8 Punkte
Ivan Crnjac – 7 Punkte, 1 Rebound, 1 Assist
Calvin Schaum – 7 Punkte, 4 Rebounds, 1 Assist
Florian Dietrich – 7 Punkte, 3 Rebounds, 2 Assists
Drago Crnjac – 3 Punkte
Dusan Nikolic – 2 Punkte, 1 Rebound, 2 Assists
Leif Zentgraf – 2 Punkte, 1 Rebound
Joscha Zentgraf – 1 Rebound, 1 Assist
Felix Feilen

DIE NÄCHSTEN TERMINE
AUSWÄRTSSPIEL – Samstag, 30. März um 15:30 Uhr @ Porsche BBA Ludwigsburg
HEIMSPIEL – Samstag, 06. April um 19:30 Uhr vs. Orange Academy