Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht

Lizenzierung 2024/2025

Nach intensiver Prüfung der Lizenzierungsunterlagen gab die BARMER 2. Basketball Bundesliga letzte Woche die Lizenzentscheidungen für die Spielzeit 2024/2025 in der ProA und ProB bekannt.

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors erhalten eine Lizenz unter Bedingungen, welche umgehend erfüllt wurden. Damit gehen die Juniors auch in der nächsten Saison wieder in der ProB an den Start.

Als sportliche Aufsteiger aus den Regionalligen in die ProB haben sich Die ETB Miners, TSV Neustadt
temp Shooters und die Würzburg Baskets II als jeweiliger Meister ihrer Regionalliga qualifiziert.
Die BBG Herford, die Ademax Ballers Ibbenbüren, die Black Forest Panthers und der TSV Tröster
Breitengüßbach werden als sportliche Absteiger der ProB in der kommenden Saison nicht mehr am
Spielbetrieb der BARMER 2. Basketball Bundesliga teilnehmen.

Folgende Clubs erhalten eine ProB Lizenz ohne Auflagen:
FC Bayern Basketball II, TEAM EHINGEN URSPRING, Bayer Giants Leverkusen, OrangeAcademy,
Gartenzaun24 Baskets Paderborn, EN BASKETS Schwelm, SBB Baskets Wolmirstedt

Folgende Clubs erhalten eine ProB Lizenz mit Auflagen oder unter Bedingungen:
LOK BERNAU, Berlin Braves 2000, VfL SparkassenStars Bochum, BBC Coburg, CATL Basketball
Löwen, ETB Miners, SV Fellbach Flashers, FRAPORT SKYLINERS Juniors, Iserlohn Kangaroos, Itzehoe
Eagles, RheinStars Köln, BG Hessing Leitershofen, Porsche BBA Ludwigsburg, TSV Neustadt temp
Shooters, TSV Oberhaching Tropics, Dragons Rhöndorf, Rostock Seawolves II, BSW Sixers, Ahorn
Camp BIS Baskets Speyer, TKS 49ers, SC Rist Wedel, Würzburg Baskets II

Die Einteilung der Teams in die ProB Süd und ProB Nord folgt.