Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht

Juniors Defensive macht den Unterschied!

Am 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd trafen die FRAPORT SKYLINERS Juniors auf die BG Hessing Leitershofen. Es war das Duell der direkten Tabellennachbarn.

Nachdem Frankfurt eine Woche zuvor Erfurt mit 30 Punkten besiegt hat, konnten die Juniors den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen und einen weiteren Kantersieg gegen Leitershofen einfahren – 81:56 (26:9 / 20:12 / 20:15 / 15:20).

Die Juniors klettern somit einen Platz hoch und stehen nun an 5. Stelle in der Tabelle. Leitershofen hingegen rutscht vom 5. auf den 7. Platz.

SPIELVERLAUF

Erstes Viertel (Q1):

Die Juniors zeigten von Beginn an eine konzentrierte Defensivleistung, die den Gegner im ersten Durchgang auf nur 9 Punkte gehalten haben. Besonders herausragend war der Einstieg von Nolan Adekunle, der mit 11 Punkten einen starken Start hinlegte. Die Trefferquote von jenseits der Dreierlinie war ebenfalls vielversprechend. Das erste Viertel endete mit einem deutlichen Vorsprung von 26:9 für die Juniors.

Zweites Viertel (Q2):

Die Defense der Juniors blieb weiterhin stark und zwang den Gegner zu vielen Fehlern, die in Turnovers resultierten. Offensiv ließ man Leitershofen kaum Raum zur Entfaltung. Nach Nolan Adekunle, zeigte sich nun auch Trevian Bell mit einer außerordentlichen Leistung in der Offense. Beide trugen maßgeblich zum Punktestand bei. Zur Halbzeit führten die Juniors souverän mit 46:21.

Drittes Viertel (Q3):

Auch im dritten Viertel setzten die Juniors ihre Treffsicherheit von außen fort und bauten ihre Führung weiter aus. Die Defensive blieb konzentriert, was das Motto des Abends zu sein schien. Mit einem Zwischenstand von 66:36 ging es in das Schlussviertel.

Viertes Viertel (Q4):

Einige Bankspieler der Juniors kamen nun vermehrt zum Einsatz, während Leitershofen versuchte, das Ergebnis zu verschönern. Die drei starken Viertel der Juniors reichten aus, um das Spiel deutlich mit einem Endstand von 81:56 für sich zu entscheiden.

Insgesamt zeigten die FRAPORT SKYLINERS Juniors eine beeindruckende Leistung sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Besonders hervorzuheben waren die starken Auftritte von Nolan Adekunle (20 Punkte) und Trevian Bell (22 Punkte), die maßgeblich zum Sieg ihres Teams beitrugen. Mit 15 Punkten war Jermane Desmond Carter erfolgreichster Scorer für die Gäste.

STIMME ZUM SPIEL

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. Wir haben von Anfang bis Ende den Ton angegeben, den Gegnern alles schwer gemacht und früh unseren offensiven Rhythmus gefunden. Ich freue mich sehr, dass alle ihren Beitrag dazu leisten konnten. Das war ein enorm wichtiger Sieg im Playoff Kampf und wir wollen auf den vergangenen Wochen aufbauen, denn auf uns wartet nun ein sehr unangenehmes Spiel in Schwenningen.“ - Headcoach Sepehr Tarrah

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten:

Trevian Bell – 22 Punkte, 2 Assist, 3 Rebounds
Nolan Adekunle – 20 Punkte, 2 Assists, 4 Rebounds
Felix Hecker – 4 Punkte, 2 Assists, 1 Rebound
Alvin Onyia – 6 Punkte, 6 Assists, 14 Rebounds
Drago Crnjac – 0 Punkte, 0 Assists, 1 Rebound
Calvin Schaum – 4 Punkte, 0 Assist, 0 Rebounds
Nils Leonhardt – 6 Punkte, 1 Assist, 4 Rebounds
Florian Dietrich – 13 Punkte, 1 Assist, 8 Rebounds
Isaac Obanor – 2 Punkte, 0 Assists, 2 Rebounds
Leo Cosic – 4 Punkte, 0 Assists, 3 Rebounds

DIE NÄCHSTEN TERMINE

AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 18. Februar um 17:00 Uhr vs. wiha Panthers Schwenningen
AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 03. März um 17:00 Uhr vs. TSV Tröster Breitengüßbach
AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 10. März um 16:00 Uhr vs. BBC Coburg