Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht
"Für Drei": Danilo Barthel versenkte drei der insgesamt 15 erfolgreichen Drei-Punkte-Würfe für die FRAPORT SKYLINERS Juniors in Leverkusen

Dreierregen sichert Auswärtssieg der Juniors in Leverkusen

Dank einer ausgeglichenen Teamleistung fahren die FRAPORT SKYLINERS Juniors einen wichtigen 93:76 (47:35)-Auswärtssieg bei den BAYER GIANTS Leverkusen ein.

Verzichten musste Cheftrainer Eric Detlev dabei auf US-Boy Larry D. Wright, der tags zuvor für die Profi-Mannschaft in der Beko Basketball Bundesliga starke 21 Punkte auflegte. Mit einem rein deutschen Kader, angeführt von  den beiden Juniorennationalspielern Johannes Voigtmann und Armin Musovic, machten die Hessen der Jungen Liga alle Ehre.

Vor knapp 450 Zuschauern starteten die Gastgeber jedoch besser ins Spiel und  setzten sich schnell  auf 7:0 bzw. 12:3 ab.  Lediglich Nikolaj Vukovic brach den Frankfurter Bann innerhalb der ersten fünf Minuten mit zwei erfolgreichen 3-Punkte-Würfen. Vier weitere Treffer jenseits der 6,75-Linie von Konstantin Klein, Jan Novak, Benedikt Nicolay und Danilo Barthel brachten die Führung für die Detlev-Equipe zum Ende des ersten Spielabschnittes (17:22). Ausgehend von einer konsequenten Verteidigung sowie einer guten Arbeit beim Defensiv-Rebound kämpften sich die Juniors  zurück ins Spiel.

Erneut Danilo Barthel, sowie U16-Nationalspieler Armin Musovic netzten kurz nach Wiederanpfiff die nächsten Dreier ein - am Ende stand  eine beeindruckende Quote von 62% aus der Distanz für die Gäste auf dem Statistikbogen. 45 Punkte markierten Konstantin Klein & Co. mit Wurfstärke aus knapp sieben Metern - ein wahrer Dreierregen. Ein offensives Feuerwerk, dem der ehemalige Serienmeister aus Leverkusen wenig entgegenzusetzen hatte. Nach deutlicher Pausenführung (47:35) bäumten sich die Gastgeber vor heimischer Kulisse nochmals auf. Der kurze Zwischenspurt (56:48) wurde aber durch eine Auszeit, sowie fünf schnelle Frankfurter Punkte in Folge gestoppt und so jegliche Hoffnung auf einen Heimsieg zu Nichte gemacht.

Bei einem Blick auf die Statistik wird deutlich, dass nicht nur die überragende Wurfquote die Hessen auf die Siegerstraße brachte: Danilo Barthel, sowie Tim Oldenburg und Johannes Voigtmann arbeiteten stark unter  den Brettern und entschieden das wichtige Rebound-Duell mit 38:31 für sich. Lediglich 24 Ballverluste des jungen Teams trüben das sonst saubere Bild der Scouter für die FRAPORT SKYLINERS Juniors minimal. Spielmacher Konstantin Klein überzeugte mit einer Effektivität von 30, markierte 23 Punkte, zeigte sich treffsicher von der Freiwurflinie (6/6) und verteilte 10 direkte Korbvorlagen. Ungefährdet und mit der richtigen Portion jugendlicher Unbekümmertheit brachten die FRAPORT SKYLINERS Juniors den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach.

Der Auswärtssieg in Zahlen

Infos zum nächsten Heimspiel:

Am kommenden Wochenende empfangen die Hessen die nächsten GIANTS - zu Gast in Basketball City Mainhattan ist dann der TSV Nördlingen. Das Heimspiel findet am Samstag, den 13. Oktober 2012 um 14.00 Uhr in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60433 Frankfurt) statt. Die Halle öffnet 60 Minuten vor Spielbeginn, Tickets gibt es an der Tageskasse und online im Ticketshop unter www.fraport-skyliners.de/tickets.